LQN im Rahmen von LEADER
.... zurückSüdschwarzwaldThemenElzachGlottertalLenzkirchUnterkirnachMach-mit-TagPressespiegel_UnterkirnachBürgerversammlung
Schriftgröße :  
A A A

Jetzt müssen die Bürger zupacken

Gesucht: Zukunftsmodelle für Unterkirnach Bürgerversammlung am 16. März im Hapimag

Ein Bericht des Südkurier vom 4.3.2010 von RÜDIGER FEIN 

Der Verein unterstützt Gemeinden und Regionen, die diese Modelle, die im Übrigen im Rahmen der Leaderinitiative durch die EU gefördert werden, umsetzen wollen. Zu diesen Gemeinden gehört jetzt auch Unterkirnach. Bereits dreimal hat man sich im kleinen Kreis getroffen, um eine für den 16. März geplante Bürgerversammlung vorzubereiten. Auf dieser Versammlung, die um 19.30 Uhr im Hapimag stattfindet, will man die Unterkirnacher Bürger mit dem Thema konfrontieren, sie informieren und zum Mitmachen auffordern. Denn das Projekt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, durch die Verbesserung der Lebensqualität das Leben in der Gemeinde attraktiver und lebenswerter zu machen, lebt von der intensiven Beteiligung möglichst aller Bürger. Dazu gehört beispielsweise die Sicherung der Nahversorgung, eine verstärkte Nachbarschaftshilfe und das Zusammenspiel vieler Menschen und Institutionen mit dem Ziel, „Lebensqualität durch Nähe“ zu erreichen. Der Definition der vordringlichen Ziele in Unterkirnach soll die Versammlung am 16. März im Hapimag ebenso dienen wie der Zusammenstellung einzelner Arbeitsgruppen.

 

Begleitet wird die Veranstaltung von Alexander Hölsch, der als Mitbegründer des Vereins und als Projektbetreuer mit den Themen bestens vertraut ist. Er habe in Unterkirnach keine Bedenken, dass die angestrebte Bürgerbeteiligung nicht zustande kommen könnte, meint Hölsch. Er habe im Gegenteil bereits im Vorfeld sehr viel Interesse registrieren können. Auch Bürgermeister Löffler zeigt sich optimistisch.

 


[→ zum Seitenanfang]

(aktuelle Seite: Unterkirnach / Bürgerversammlung / )

Seite drucken:  Drucken

Logo Baden-Wuerttemberg
Logo der EU
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die
Entwicklung des ländlichen Raums. Hier
investiert Europa in die ländlichen Gebiete