LQN im Rahmen von LEADER
.... zurückSüdschwarzwaldThemenElzachAuftaktAK JugendAK TauschnetzAK TourismusAK SeniorenPressespiegel_Elzach04.10.201126.07.201130.06.2011 BZ20.05.2011 BZ29.04.2011 BZ08.04.2011 BZ31.03.2011 BZ22.03.2011 BZ22.03.2011-1 BZ18.03.2011 BZ03.03.2011 BZ18.02.2011 BZ10.02.2011 BZ02.02.2011 BZ23.10.2010 BZ24.09.2010 BZ29.06.2010 BZ22.06.2010 BZ28.04.2010 BZ23.04.2010 BZ11.01.2010 BZ01.10.2009 BZ01.10.2009 BZ Kommentar19.09.2009 BZ12.09.2009 BZGlottertalLenzkirchUnterkirnach
Schriftgröße :  
A A A

Vom Speicher zum neuen Besitzer

Der 1. Tauschtag des Tauschnetzes Elzach kam prima an und wird im Herbst daher voraussichtlich eine Neuauflage erleben.

Ein Bericht der Badischen Zeitung am 18. Februar 2011 von Karin Heiß.

So viel wie man tragen konnte durften sich die rund 300 Besucher beim ersten Tauschtag aussuchen und nach Hause mitnehmen. Bezahlt hatten sie dafür nur zwei Euro Eintritt. Bücher, Bilder, Kleidung, Geschirr, Lampen und anderes - da fand jeder was. Foto: Karin Heiss

ELZACH. Warum etwas wegschmeißen, wenn es nicht mehr benötigt wird, aber noch gut ist? Um solche Dinge unentgeltlich an Mann, Frau oder Kind zu bringen, die dafür Verwendung haben, gestaltete das Tauschnetz Elzach den ersten Tauschtag im Haus des Gastes. Und siehe da – er kam super an. Rund 300 Besucher strömten Samstagnachmittag herein, zahlten zwei Euro Eintritt und durften mitnehmen, was sie tragen konnten.

Da gab es allerhand Bücher, Kleidung, Elektrogeräte, Lampen, Spielzeug, Geschirr und etliches mehr. Viele hatten morgens die Gelegenheit wahrgenommen, Sachen vorbeizubringen, erzählte Andreas Schweizer vom Tauschnetz, und ein Teil von ihnen kam zur Markteröffnung wieder, um selbst zu schauen, ob nicht auch für sie was Brauchbares zu erstehen ist. Das Tauschnetz, das seit einem Jahr besteht, sieht laut Schweizer in dieser Aktion "eine neue Plattform, sich zu präsentieren".

Die Initiatoren standen hier für Informationen und Fragen rund um die Arbeit des Tauschnetzes bereit. Die Besucher zeigten großes Interesse daran und die "Marktzeitung" der Initiative fand Absatz. In ihr sind die Angebote aufgelistet, "die auf der Basis von sogenannten Zeittalenten getauscht werden können". Das sind Dienstleistungen, wie Kinderbetreuung, Reparatur-, Renovierungs- und Schreibarbeiten, Strickaufträge, Massagen oder Nachhilfestunden, die nach Zeiteinheiten bewertet werden. "Eine Stunde ist bei uns 20 Talente wert", erzählte der Mitbegründer Andreas Schweizer. In einem Heft werde der Tausch – die Dienstleistungen, die gegenseitig abgerufen werden – dokumentiert und verrechnet. "Im weitesten Sinne kann man dabei von Nachbarschaftshilfe sprechen", so Schweizer, der in Elzach das Tauschnetz ins Leben rief, nachdem er von dem gut funktionierenden Tauschnetz in Haslach gehört hatte. Auch in Waldkirch gibt es seit Jahren ein Tauschnetz.

Da der Tauschmarkt "hervorragend" angenommen worden sei, habe nun das Tauschnetz vor, ihn im Spätjahr nochmals anzubieten. Dieses Mal geht der gesamte Erlös vom Eintrittsgeld an den Verein "Hoffnung für Kinder im Elztal und seinen Seitentälern", gab Andreas Schweizer bekannt.

Wer seine Dienste anbieten möchte und dafür im Gegenzug von einem anderen Serviceangebot profitieren oder einfach nur weitere Informationen über das Tauschnetz haben möchte, der kann sich an Andreas Schweizer wenden: Friedhofstraße 5 b, Elzach,  07682/ 920430, Fax 07682/920424, E-Mail: fam.schweizer@freenet.de. Bürozeiten sind samstags von 10 bis 13 Uhr, im "Roxy-DVD".

Mehr Informationen gibt es auf der Homepage: www.tauschnetz-elzach.de.


[→ zum Seitenanfang]

(aktuelle Seite: Elzach / Pressespiegel Elzach / 18.02.2011 BZ / )

Seite drucken:  Drucken

Logo Baden-Wuerttemberg
Logo der EU
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die
Entwicklung des ländlichen Raums. Hier
investiert Europa in die ländlichen Gebiete