LQN im Rahmen von LEADER
.... zurückNordschwarzwaldThemenBad_Rippoldsau-SchapbachForbachNeubulachOberreichenbachSeewaldKernteamAK-NahversorgungAK Jung und AltAK-JugendAK Innen- und_AussenmarketingSchwa.Bo. v. 16.02.2011AK ÖffentlichkeitsarbeitAK MobilitätAK KulturPressespiegel_Seewald
Schriftgröße :  
A A A

Kräftig die Werbetrommel rühren

Ein Bericht des Schwarzwälder-Boten vom 16.02.2011.  Von Ursula Blaich.

Im Arbeitskreis Innen- und Außenmarketing engagieren sich in Seewald (von links) Uwe Werner, Gunter Appel, Stephanie Prutschke, Thomas Pröschl, Nicole Kilgus und Thomas Nägele. Foto: Blaich / Schwarzwälder-Bote

Seewald. Eine tragfähige Plattform im touristischen Bereich der Gemeinde aufbauen und kräftig die Werbetrommel rühren wollen die Mitglieder des Arbeitskreises Innen- und Außenmarketing in der Gemeinde Seewald.Durch die Teilnahme der Gemeinde Seewald an dem vom Land Baden-Württemberg und von der EU geförderten Projekt "Lebensqualität durch Nähe" haben sich unterschiedliche Arbeitskreise gebildet. Gemeinsames Ziel aller Arbeitskreise ist der Erhaltung der Infrastruktur, um die Gemeinde kulturell und gesellschaftlich lebendig zu erhalten und damit auf lange Sicht für alle Einwohner ein attraktives Zuhause zu bieten.

Der Arbeitskreis Innen- und Außenmarketing hat die meisten Mitstreiter. In ihm engagieren sich Thomas Nägele, Stephanie Prutschke, Uwe Werner, Nicole Kilgus, Thomas Pröschl, Gunter Appel und Christian Stahl. Als Grundstein ihrer Arbeit haben sie einen Messestand konzipiert, der sich durch seinen Aufbau und die Zusammenstellung auf besondere Weise mit Seewald identifiziert. "Durch die Verwendung von natürlichen Materialien wie Tannen- und Fichtenholz ist die Darstellung der Gemeinde authentisch und strahlt eine gewisse Natürlichkeit aus", sagt der Sprecher des Arbeitskreises, Thomas Nägele, der auch im Gemeinderat vertreten ist. Durch die Zusammenstellung der einzelnen Elemente könne der Messestand an unterschiedliche Standflächen angepasst werden und auch bei Veranstaltungen innerhalb der Gemeinde genutzt werden. Im vergangen Jahr wurde er bereits bei der Finnenbahneinweihung und der Kunstausstellung in der Seewaldhalle der Bevölkerung präsentiert und habe gute Kritiken erhalten, so Thomas Nägele. Abgeschlossen ist bereits die Mitwirkung des Arbeitskreises bei der Auffrischung des neuen Unterkunftsverzeichnisses der Gemeinde.

Als nächstes will der Arbeitskreis die Erarbeitung von Marketingkonzepten für die unterschiedlichsten Zielgruppen in Angriff nehmen. "Es ist eigentlich ganz einfach", sagt Thomas Nägele: "Wir müssen unseren Gästen das bieten, was sie erwarten und das Ganze maßgeschneidert und flexibel. Dann haben wir zufriedene Gäste, und die sind unsere besten Werbeträger." Ein regelmäßiger "runder Tisch" mit möglichst allen Gastronomen und Beherbergungsbetrieben ist ein weiterer Punkt des Arbeitskreises. "Alle künftigen Angebote für unsere Gäste sollten auch von allen genutzt werden können", so Nägele. Hierzu seien auch neue Aspekte, wie regelmäßig angebotene Gästefahrten durch Seewald und verschiedene Erlebnisführungen angedacht. Derzeit bringt sich der Arbeitskreis in die Realisierung des zu überarbeitenden Internetauftritts der Gemeinde Seewald ein. Der neue Internetauftritt soll zu einer ausgezeichneten Präsentations- und Werbeplattform für Seewald werden.

Es gibt viel zu tun. Weitere Mitstreiter können sich noch mit einbringen. "Vielfältig, interessant und lebenswert, so ist unsere Gemeinde und so ist diese ehrenamtliche Arbeit", sagt Thomas Nägele.


[→ zum Seitenanfang]

Seite drucken:  Drucken

Logo Baden-Wuerttemberg
Logo der EU
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die
Entwicklung des ländlichen Raums. Hier
investiert Europa in die ländlichen Gebiete