LQN im Rahmen von LEADER
.... zurückSüdschwarzwaldThemenElzachGlottertalLenzkirchUnterkirnachMach-mit-TagPressespiegel_Unterkirnach12.2.2011 Südkurier08.02.2011 Schw. Bote20.10.2010 Südkurier19.10.2010 Schw. Bote13.09.2010 Südkurier12.09.2010 Schw. Bote18.03.2010 SüdkurierBürgerversammlung
Schriftgröße :  
A A A

Besucher lassen es sich schmecken

Ein Bericht des Südkurier vom 13.09.2010.

Gutes aus heimischer Knolle: Bei Heike Heim und Gerda Jäckle (von links) gibt es selbst gemachte, leckere Kartoffelpuffer zu probieren.

Bild: Fein

Unterkirnach (in) Probieren und informieren hieß es am Wochenende in Unterkirnach, und über mangelndes Interesse an dieser Gemeinschaftsveranstaltung nahezu aller Unterkirnacher Nahversorger konnten sich die Veranstalter nicht beklagen.

„Natürlich war es ein Experiment“, meinte Horst Belz, einer der Initiatoren, und glücklicherweise habe auch das Wetter mitgespielt. „Aber das Experiment kann als gelungen betrachtet werden“, meinte auch Bürgermeister Gerold Löffler, der sich eine Wiederholung im nächsten Jahr gut vorstellen kann. Neun Einzelhändler und Gewerbetreibende und noch mal so viele Gastronomen waren angetreten, um zu präsentieren, was die Nahversorger aus Unterkirnach zu bieten haben. Mit dem Spruch „Lebensqualität durch Nähe“ hat Manfred Kuon, der in Unterkirnach mit seinem Laden „Markant nah & frisch“ zu den Nahversorgern gehört, auf den Punkt gebracht, worum es bei der Aktion geht.

Mit zunehmendem Alter schränkt sich oft auch die eigene Mobilität ein und man ist dann froh über einen fußläufig erreichbaren Nahversorger. „Solange wir hier vor Ort nur einkaufen was wir woanders vergessen haben“, wie Kaufmann Manfred Kuon auch provokant auf einem seiner Plakate schreibt, „tragen wir mit zum Niedergang des regionalen Versorgers bei“.

Um den Unterkirnachern zu demonstrieren, was es bei den Nahversorgern ihrer Gemeinde in höchster Qualität und meist in der unmittelbaren Region geerntet, hergestellt oder angeboten gibt, konnte man jetzt nach Herzenslust probieren.

Ob schmackhaftes aus erntefrischen Kartoffeln, Schwarzwälder Käse und Milchprodukte, Leckeres zu Kaffee und Tee oder auch Informationen zum Projekt „Zwei Täler Rufbus“ des Busunternehmens Merz, es gab ausschließlich Waren heimischer Hersteller. Entstanden sind die ersten Unterkirnacher Probiertage aus dem Bürgerprojekt „Lebensqualität durch Nähe“, das in der Leader-Region Südschwarzwald mit Mitteln der EU, des Landes und der Gemeinde Unterkirnach umgesetzt wird.


[→ zum Seitenanfang]

Seite drucken:  Drucken

Logo Baden-Wuerttemberg
Logo der EU
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die
Entwicklung des ländlichen Raums. Hier
investiert Europa in die ländlichen Gebiete