LQN im Rahmen von LEADER
.... zurückSüdschwarzwaldThemenElzachGlottertalLenzkirchUnterkirnachMach-mit-TagPressespiegel_Unterkirnach12.2.2011 Südkurier08.02.2011 Schw. Bote20.10.2010 Südkurier19.10.2010 Schw. Bote13.09.2010 Südkurier12.09.2010 Schw. Bote18.03.2010 SüdkurierBürgerversammlung
Schriftgröße :  
A A A

Leben im Sterne-Dorf ein tolles Erlebnis

Ein Bericht des Schwarzwälder Boten vom 12.09.2010. Von Hella Schimkat.

Ein voller Erfolg waren die ersten Unterkirnacher Probiertage am Wochenende. Am Samstag stellten sich die Nahversorger mit ihren Produkten auf dem Mühlenplatz vor, die vielen Besucher nahmen die Angebote, überall kleine Häppchen zu probieren, gerne wahr.Am Samstag und Sonntag hatten die Gastwirte ihre Gäste zu besonderen Spezialitäten zum Probierpreis eingeladen. Die Mitarbeiterinnen des Bäuerinnenladens hatten sich viel Mühe gemacht und boten verschiedene selbstgebackene Kartoffelküchle, darunter Kartoffelkuchen mit Nüssen, Butterkuchen, Kartoffelkuchen mit Obst und Rührkuchen an. Geboten wurden unter anderem Käsesorten, Senfsorten und viel frisches Gemüse und Salate.

Im Mühlentreff hatte Manfred Kuon vom Markant alles was gut und wohlschmeckend war, aufgefahren. Fleisch- und Wurstwaren, Obst und Gemüse vom Bodensee, Naturtrübes Museumsbier und Weine von Winzergenossenschaften aus der Ortenau und dem Markgräflerland, waren nur einige der Angebote, die liebevoll präsentiert wurden.

Auch seine Blumenfrau Inge Wöhrle aus Hornberg präsentierte sich mit frischen Blumen und ideenreichen Blumengestecken. Familie Günaydin informierte über ihr Projekt "Bürgercafé".

Bei süßen Häppchen konnten sich die Besucher darüber informieren, was die neuen Inhaber Nicole und Gökcen Günaydin für das ehemalige Seestüble, das sie attraktiv umgebaut haben, planen. Dabei waren Vorschläge und Ideen der Besucher herzlich willkommen.

Bei Heimtiernahrung gab es nicht nur alles für Katze und Hund, es wurde an Hunden auch das wichtige Zähneputzen vorgeführt.

Nicht jeder Wuffi bleckte da freiwillig seine Zähnchen. Lustige Hundegeschirre mit Aufschriften wie "Ich war´s nicht" und anderen Unschuldsbeteuerungen waren ebenfalls im Angebot für humorvolle Hundehalter. In der Pizzeria Da Franco gab es Bandnudeln mit Geschnetzeltem als Probieressen, der Fohrenhof im Hapimag bot Schweinebraten im Weckle an. Auf der Friedrichshöhe werden bis zum 19. September Probierangebote kredenzt. Im Gasthaus Stadthof nahmen die Gäste die Gelegenheit wahr, draußen in der Sonne zu sitzen und knusprig gebratene Hohenloher Entenbrust unter anderem zu genießen.

Wer gut zu Fuß war, konnte zum Auerhahn oder zum Breitbrunnen marschieren und sich dort kulinarisch verwöhnen lassen.

Das Motto der Probiertage "Leben im Sterne-Dorf" wurde zum gelungenen Erlebnis, betonten die Besucher begeistert. 


[→ zum Seitenanfang]

Seite drucken:  Drucken

Logo Baden-Wuerttemberg
Logo der EU
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die
Entwicklung des ländlichen Raums. Hier
investiert Europa in die ländlichen Gebiete