LQN im Rahmen von LEADER
.... zurückSüdschwarzwaldThemenElzachAuftaktAK JugendAK TauschnetzAK TourismusAK SeniorenPressespiegel_Elzach04.10.201126.07.201130.06.2011 BZ20.05.2011 BZ29.04.2011 BZ08.04.2011 BZ31.03.2011 BZ22.03.2011 BZ22.03.2011-1 BZ18.03.2011 BZ03.03.2011 BZ18.02.2011 BZ10.02.2011 BZ02.02.2011 BZ23.10.2010 BZ24.09.2010 BZ29.06.2010 BZ22.06.2010 BZ28.04.2010 BZ23.04.2010 BZ11.01.2010 BZ01.10.2009 BZ01.10.2009 BZ Kommentar19.09.2009 BZ12.09.2009 BZGlottertalLenzkirchUnterkirnach
Schriftgröße :  
A A A

"Wir haben viel zu bieten"

Einblick ins Gewerbe: Morgen, Samstag, wird ab 10 Uhr die "Elzacher Handwerkerroute" eröffnet.

Ein Bericht der Badischen Zeitung vom 18.03.2011. Von Silke Nitz.

Vor allem, aber nicht nur Betriebe aus der „Kernstadt“ beteiligen sich an der „Handwerkerroute“. Silke Nitz Foto: Gewerbeverein Elzach

ELZACH. Dass Elzach ein altes Handwerkerstädtchen ist ist unbestritten. Mit der Eröffnung der "Handwerker-Route" morgen, Samstag, 19. März, gibt es fortan nun eine tolle Möglichkeit, das unterschiedlichste Handwerk in Elzach auf Führungen in allen Facetten zu entdecken.

23 Elzacher Handwerksbetriebe im Städtle und in den Ortsteilen nehmen daran teil und freuen sich darauf (nach Voranmeldung) interessierten Gruppen einen interessanten Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Erstmals gibt es nun am Samstag hierfür Gelegenheit.

Zunächst jedoch erfolgt im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Gasthaus "Löwen" um 10 Uhr die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Holger Krezer. Und was könnte da musikalisch besser passen, als eine musikalische Umrahmung durch das Elzacher "Rindfleisch-Quintett"?

Ab 11 Uhr (bis 16 Uhr) laden dann die Betriebe ein und gestatten den Gästen einen Blick über die Schultern der Handwerker. Dabei steht Vielseitigkeit auf dem Programm: Denn es gibt unter anderem feines Geschmeide zu sehen in der Goldschmiede Thomas Landwehr oder auch der jahrhundertealte Vorgang des Getreidemahlens in der Stadtmühle. Und während es für den einen sicherlich sehr interessant ist, dem Konditor Jochen Burger in der Pension "Endehof" beim Backen und Verzieren seiner kunstvollen Schwarzwälder Köstlichkeiten über die Schulter schauen zu können, interessiert sich der andere bestimmt für das alte Druckerhandwerk in der Rathausgasse.

Doch das sind nur einige wenige Beispiele für das abwechslungsreiche Angebot der Handwerkbetriebe. Denn an diesem Tag laden außerdem auch die Töpferei Hartmann-Lehnert, die Seifentruhe in ihren neuen Räumlichkeiten in der Hauptstraße, die Lohmosterei Wölfle, der Steinmetzbetrieb Dilberger, die beiden Metzgereien Franz Winterhalter und Gustav Winterhalter, die beiden Holzbildhauer Konrad Wernet und Adrian Burger, Elztal Optik Trenkle, Team Grün, Blumen Naturelle und Schuh Sport Volk zu sich ein und möchten gespannten Besuchern ihr Fach näher bringen.

Die Handwerkerroute führt sie dabei natürlich nicht nur durch Elzach und an den Geschäften der Innenstadt vorbei, sondern auch die restlichen Ortsteile sind mit einbezogen. Außerhalb des Eröffnungstages bieten alle Handwerksbetriebe – allerdings nur nach Voranmeldung – ihre Führungen an. Am kommenden Eröffnungs-Samstag werden zwei Führungen für die Route angeboten. Hierfür konnten Manfred Disch und Christa Weber gewonnen werden. Allerdings galt es sich auch hier, sich anzumelden. Initiiert wurde das Projekt übrigens durch das Projekt LQN, was für "Lebensqualität durch Nähe" steht, und den Gewerbeverein Elzach. Viel Arbeit steckt übrigens hinter der nun vollendeten Entwicklung der Handwerkerroute. Ein Flyer und eine Internetseite mussten erstellt werden, die Firmen mussten für das Vorhaben gewonnen werden und nach der vielen Arbeit freuen sich alle Beteiligten nun darauf endlich der Öffentlichkeit die Handwerkerroute vorstellen zu können. Denn Michaela Bloss vom Gewerbeverein ist sich sicher, dass die Handwerkerroute zu Elzach passt: "Das sind wir, da haben wir viel zu bieten!".

Weitere Informationen auf www. handwerker-route.de. Anmeldung und sonstige Infos unter  07682/19433, dort kann man sich auch erkundigen, ob auch jetzt nach dem Anmeldeschluss noch weitere Anmeldungen angenommen werden.


[→ zum Seitenanfang]

(aktuelle Seite: Elzach / Pressespiegel Elzach / 18.03.2011 BZ / )

Seite drucken:  Drucken

Logo Baden-Wuerttemberg
Logo der EU
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die
Entwicklung des ländlichen Raums. Hier
investiert Europa in die ländlichen Gebiete