LQN im Rahmen von LEADER
.... zurückLimesregionThemenÖhringenFichtenbergAktuelles &_WissenswertesAK NahversorgungAK Freizeit, Kultur,_Sport u. Tourismus AK Jugend mit Zukunft ?!AK Mit- und Füreinander Internettreff 55+AK Information_und ÖffentichkeitsarbeitBilddokumentationPressespiegel
Schriftgröße :  
A A A

Internettreff 55+

Für die jüngere Generation ist der Umgang mit dem Internet inzwischen so selbstverständlich wie telefonieren oder fernsehen.
Doch für die Älteren - hier 50+ genannt - ist dieses Medium vielfach noch fremd.
Aus diesem Umstand entsprang die Idee zur Einrichtung eines Internettreffs für Personen, die mit dem Internet noch keinerlei oder wenig Bekanntschaft gemacht haben.

Folgende Schritte wurden dazu unternommen:

  • Gespräch mit dem Bürgermeister zwecks geeigneter Räumlichkeiten mit Internetanschluss usw.
  • Abklärung der Kostenübernahme für evtl. notwendige Installationsarbeiten und die monatliche Flatrate.
  • Persönliche Gespräche mit Personen, die als Betreuer (Mentoren) für die Teilnehmer fungieren könnten.
  • Sponsorensuche für Geräte (PC, ......)



Die Gemeindeverwaltung stand dem Projekt von Anfang an sehr positiv gegenüber und brachte sich v.a. beim Raumangebot und den Kosten ein, sowie mit fünf gebrauchten PC- Arbeitsplätzen.

Zusammenkunft der Mentoren (8 Personen) mit Festlegung von
  - Name der Veranstaltung
  - Tag und Uhrzeit
  - praktischer Ablauf usw.

Information in der örtlichen Presse mit Angebot eines Informationsnachmittags (Vorstellen der Räume, Arbeitsplätze, Mentoren, Ablauf usw.).

Das Echo in der Bevölkerung auf diesen Info-Nachmittag war sehr groß.
Wer interessiert ist, kommt wann und wie oft er möchte zu den Treffen. An jedem Arbeitsplatz wartet ein Betreuer und geht auf die individuellen Wünsche der Teilnehmer ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, den Teilnehmern entstehen keine Kosten.
Jeder Treff dauert zwei Stunden, wobei sich sehr schnell auch ein soziales Gefüge entwickelt hat mit einer kleinen Kaffeepause und freiwillig mitgebrachtem Backwerk. Bei jedem Treffen sind zwischen 10 und 15 Personen (plus Mentoren) anwesend.

Inzwischen bringen einige Teilnehmer ihre eigenen Laptops mit bzw. haben sich einen angeschafft. Die ungezwungene Atmosphäre ist dem "Lernprozess" durchaus zuträglich und fördert die Lernfreude der Teilnehmer.


[→ zum Seitenanfang]

Ein Artikel der Südwestpresse vom 20.01.2012 von Karl-Heinz Rückert

Fichtenberg.  Große Resonanz erfuhr der Auftakt des Internettreffs "50 +" in Fichtenberg. Zahlreiche Einwohner verschafften sich einen Einblick in die neue Einrichtung. Angeboten und betreut wird sie von der "Zeitbank 55+".

Beeindruckt von dem großen Interesse an der neuen Einrichtung, wähnte Monika Stroh, Vorsitzende des Zeitbankvereins, dass es eher dem Zufall zu zuschreiben sei, dass der Internettreff im alten Fichtenberger Schulhaus sein Zuhause gefunden haben.

Wo einst ältere Fichtenberger Schreiben, Lesen und Rechnen gelernt hätten, könnte nun gerade diese Generation den Umgang mit dem World-Wide-Web erfahren. Mit wenig Aufwand, dank der Unterstützung der Gemeindeverwaltung, die ausgemusterte Rechnertechnik zur Verfügung stellte, konnte der Treff eingerichtet werden. Bei den ersten Schritten ins WWW werden die Nutzer nicht allein gelassen. Neun Mentoren engagieren sich in einem ehrenamtlichen Team. Sie stehen den Surfern im Bedarfsfall hilfreich zur Seite. Ein festes Schulungsprogramm bietet der "Internettreff 50+" nicht an. Das ermöglicht den Betreuern auf den individuellen Kenntnisstand der Besucher einzugehen. Nach dem Ständerling im Anschluss an die Eröffnungsveranstaltung am Mittwochnachmittag verschafften sich die Besucher in den Räumen der alten Schule einen ersten Eindruck von der Einrichtung, wagten zaghafte Versuche mit den Computern ins Netz zu kommen und löcherten die Betreuern mit zahlreichen Fragen, die geduldig beantwortet wurden.


[→ zum Seitenanfang]

(aktuelle Seite: Fichtenberg / AK Mit- und Füreinander  / Internettreff 55+ / )

Seite drucken:  Drucken

Logo Baden-Wuerttemberg
Logo der EU
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die
Entwicklung des ländlichen Raums. Hier
investiert Europa in die ländlichen Gebiete