LQN im Rahmen von LEADER
StartseiteLQN & LEADERGemeinden/RegionenLQN-FORUMSymposiumTransnational_(Wissenstransfer)Modul 1Modul 2Modul 3Modul 4Modul 5Modul 6ProjektdatenbankMediathekProtokolle
Schriftgröße :  
A A A

Sie wollen in ihrer Gemeinde einen wichtigen Schritt in die Zukunft setzen? Lernen Sie von den Besten !

 

Die LEADER-Aktionsgruppen Limesregion, Nordschwarzwald und Südschwarzwald in Baden-Württemberg wollen gemeinsam mit LEADER-Gruppen aus Oberösterreich: Nationalpark Oberösterreich. Kalkalpen Region, Mühlviertler Alm und Traunviertler Alpenvorland der Zukunftsherausforderung durch die demographische Entwicklung aktiv begegnen.

Mit dem Ziel, die Lebensqualität im ländlichen Raum zu erhalten und zu steigern, wollen wir in diesem Projekt einerseits Modelle die bereits funktionieren kennenlernen und diese je nach Bedarf an die Situation in der eigenen Gemeinde anpassen. - Und andererseits auch ganz neue Projekte entwickeln und damit mögliche Antworten auf Zukunftsfragen finden.

FOKUS

Wir konzentrieren uns bei diesem Projekt auf zwei zentrale Themenfelder für den ländlichen Raum:

  1. "Inovative Modelle für die Nahversorgung"
    wie z.B. das mehrfach ausgezeichnete "DORV-Zentrum" 

  2. "Alt werden in vertrauter Umgebung"
    wie es z. B. mit den Erfolgsprojekten "Hilfe von Haus zu Haus" oder der "Pflegewohngruppe Adlergarten" ermöglicht wird.

Der intensive „Modellbau“ für eine gelingende Umsetzung von Projekten in der eigenen Gemeinde ist der Kern dieses transnationalen Wissenstransfers. Den Rahmen dazu bildet ein gemeinsamer Lehrgang (6 Module), den pro Gemeinde je zwei Personen besuchen können.

Eines dieser Treffen ist eine gemeinsame dreitägige Studienreise zu Modellprojekten in Oberösterreich.

 

Zeitplan

Modul 1
Starttreffen
16. April ab 18 Uhr
bis 17. April 17 Uhr
Öhringen Limesregion
Modul 2
Transnationales Treffen in Baden-Württemberg
1. bis 3. Juli Glottertal Region Südschwarzwald
Modul 3
Transnationales Treffen in Österreich
14. bis 16. Oktober Schlierbach Oberösterreich
Modul 4 29. Januar 2011
ab 10 Uhr
bis 17 Uhr
Neubulach Region Nordschwarzwald
Modul 5 2. April 2011 Lenzkirch, Region Südschwarzwald
Modul 6 Freitag,
25. Nov. 2011
16:00 bis 20:00 Uhr
Neubulach-Oberhaugstett im Gasthaus Löwen,
Region Nordschwarzwald
Modul 6/Anschluss
am Folgetag findet ein Windenergietag statt, initiiert von LQN Neubulach
26.Nov. Neubulach Region Nordschwarzwald
Abschluss-
symposium
Samstag,
29. Okt. 2011
Fichtenberg, Limesregion

Die Zeiten für die Module 5 und 6 (jeweils eintägig) sowie für das große Abschlusssymposium (eintägig) werden in Absprache mit den Teilnehmer/innen vereinbart.
Das Gesamtprojekt läuft bis Sommer 2011.

 

Nutzen für die beteiligten Gemeinden

  • Sie bereiten sich auf auf zukünftige Engpässe und Herausforderungen durch vorausschauendes Agieren auf regionaler und lokaler Ebene vor
  • Sie nützen die Intelligenz und die Ideen von ExpertInnen ind einer Gruppe von ca. 20 Personen für die Verbesserung der Lebensqualität in Ihrer eigenen Gemeinde
  • Sie lernen bereits erprobte, zukunftsweisende Modelle und deren Konzepte kennen und verstehen. Es geht dabei nicht nur um das Kopieren von Modellen, sondern vor allem um das Kapieren, wie eine Umsetzung von innovativen Ideen gelingen kann.
  • Im Rahmen von regions- und länderübergreifenden Treffen werden Personen aus Ihrer Gemeinde befähigt und inspiriert, in ihrer eigenen Gemeinde die Umsetzung von innovativen Projekten auf den Weg zu bringen. 
  • Der Projektstart und erste Umsetzungsschritte in Ihrer eigenen Gemeinde werden im Rahmen des LEADER-Projektes unterstützt („Implementierungsbegleitung“) : z.B. durch erste Marketingmaßnahmen, Konzepterstellung für das konkrete Gemeindeprojekt, Impulsveranstaltung zum Projektstart, Aufbau von Projektteams, ggf. Erstellung von Folge-Projektanträgen, zusätzliche Exkursionen, Begleitung durch internationale Expert/innen (Modellbauer).
  • Eine Dokumentation über die verschiedenen Modellprojekte und die ersten Umsetzungspläne wird erstellt und im Rahmen einer regionsübergreifenden Veranstaltung präsentiert

 

 

ANSPRECHPERSON

Alexander Hölsch
SPES Zukunftsmodelle e. V.
Telefon: 0761 7078145
E-Mail: hoelsch(at)spes-zukunftsmodelle.de
Internet: www.spes-zukunftsmodelle.de


[→ zum Seitenanfang]

(aktuelle Seite: Transnational (Wissenstransfer) / )

Seite drucken:  Drucken

Logo Baden-Wuerttemberg
Logo der EU
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die
Entwicklung des ländlichen Raums. Hier
investiert Europa in die ländlichen Gebiete